Andreas Ras MSc

Oralchirurgie Implantologie Zahnmedizin
© Andreas Ras Kalkstr.122 51377 Leverkusen webmaster@andreasras.de

Das

Cerec

Gerät

ersetzt

bei

der

Herstellung

von

Inlays,

Onlays,

Kronen

und

Veneers

die

konventionelle

Abdrucknahme

sowie

den

kompletten

Arbeitsgang

im

Dentallabor.

Das

Gerät

vereint

die

drei

unverzichtbaren

Komponente

n:

optischer Abdruck

computergestützte Konstruktion

maschinelles Ausschleifen

Das

Ausgangsmaterial

für

Cerec

Restaurationen

ist

eine

individuell

gefertigte

Keramik.

Sie

liegt

in

Form

von

Blöckchen

in

vielen

natürlichen

Zahnfarben

vor

(Bild

rechts).

Das

Material

ist

äußerst

rein

und

in

seinen

physikalischen

und

chemischen

Eigenschaften

ähnlich

der

Zahnsubstanz.

Dadurch

fügt

sich

ein

solches

Teil

ganz

natürlich

in

den

Zahn

ein.

Der

Ausgangstoff

für

Keramik

ist

Mineralgestein,

z.B.

Feldspat

.

Dieses

wird

gemahlen,

gereinigt

und

gebrannt.

Chemische

Prozesse

spielen dabei überhaupt keine Rolle.

Mit

dem

Cerec

System

lassen

sich

alle

nur

vorstellbaren

Situationen

beherrschen,

um

die

Beschädigung

oder

Erkrankung

eines

einzelnen

Zahnes

zu

behandeln.

In

Kürze

können

auch

Zahnlücken

mit

vollkeramischen Brücken versorgt werden.

Cerec Inlay

Inlays sind starre Füllungen

die in das vorbereitete Loch

im Zahn eingeklebt werden.

Das keramische Material ist

chemisch neutral und bleibt

über viele Jahre stabil. Rein

theoretisch können Inlays ein

Leben lang halten.

Cerec Krone

Im

Gegensatz

zu

einer

Füllung,

bei

der

ein

Defekt

gefüllt

wird,

ummantelt

eine

Krone

den

Zahn

ganz

oder

teilweise.

Das

ist

in

Fällen

nötig,

wenn

das

Ausmaß

der

Zerstörung

keine

Füllung mehr zulässt.

Cerec Veneer

Für

eine

sogenannte

Verblendschale

(Veneer)

wird

nur

die

sichtbare

Oberfläche

des

Zahnes

abgetragen

und

eine

hauchdünne

Schale

aus

Keramik

aufgeklebt.

Dies

dient

hauptsächlich

zur

Verbesserung der Ästhetik.

Cerecrestaurationen

Andreas Ras MSc

Oralchirurgie Implantologie Zahnmedizin